Bubble - Fußball Turnier

Zum Abschluss des Herbstfestes wurde am Sonntag im Rechpergstadion „Bubble Fußball" gespielt.
Dabei stecken die Teilnehmer in aufblasbaren PVC - Kugeln, die einen Durchmesser von über 1m erreichen, sowohl Kopf als auch Oberkörper somit geschützt sind.

Diese Form eines „Air Bags" wird beim Spiel dazu genutzt, um zum Beispiel den Gegenspieler umzustoßen und den Weg zum Tor freizumachen. Also eine doch ziemlich andere Form des Fußballspiels.

Der Bubble Fußball hat seinen Ursprung 2011 in Norwegen und wurde im Rahmen einer TV Show erfunden und bekannt.
Ein Team besteht aus vier Spielern, gespielt wird auf verkleinertem Feld und mit einer Spielzeit von 10 Minuten. Das reicht auch völlig aus, denn durch die enorme Anstrengung und die entstehende Hitze in den Bubble-Bällen müssen die Spieler schon bald kräftemäßig aus sich herausgehen, denn Körperkontakt ist durchaus erwünscht und gehört zu den Spielregeln.
Die Mannschaften gingen mit unterschiedlichen Strategien ans Werk. Die einen versuchten den Weg für den ballführenden Gegner freizuschubsen um ein Tor zu erzielen. Andere haben sogar das Zuspiel gepflegt um zum Torerfolg zu kommen.
Schiedsrichter Erich Ratheyser fungierte als Schiedsrichter, Michael Kargl und Johannes Aigner waren beim An- und ausziehen den Bubble Bälle (auch Bumper genannt) behilflich.

Ergebnisse
Injoy - Kugler 2:2, Media Markt - Wilde Kerle 0:7, Injoy - Proidl 4:2, Kugler - Media Markt 3:1, Wilde Kerle - Proidl 3:1,
Injoy - Media Markt 2:4, Kugler - Wilde Kerle 2:3, Media Markt - Proidl 2:1, Injoy - Wilde Kerle 1:7, Kugler - Proidl 1:0

Endstand
1. Wilde Kerle
2. Fa. Kugler
3. Media Markt
4. INJOY
5. Fa. Proidl

Die Preise wurden gespendet von Harald Schindlegger und seinem Lokal
Schmid` s in Form von Gutscheinen für Konsumation.
Für den Sieger gab es € 200, der Zweite wurde mit € 150 ausgestattet, für Platz 3 gab es immerhin noch € 100.
Platz vier und fünf wurden vom Verein mit erfrischendem Ottakringer Bier belohnt.

Bilderstrecke