27.9.2014 SVR - Guntersdorf 4:1

SV CARDEA REHBERG - SC Guntersdorf 4:1 (2:0)
Tore: Bakir DURAN (2), Martin KRAMMER; Christoph ZEILINGER

Just das erste Match in den neuen CARDEA - Dressen versäumte Dr. Reinhard Resch; er musste das Bett hüten und sich auskurieren.
Dabei wäre das flotte und erfrischende Spiel unserer Mannschaft wahrscheinlich die beste Medizin für ihn gewesen, viele Zuschauer sahen das genauso und waren begeistert. Dazu trug aber auch ein starker Gegner aus Guntersdorf bei, der unserer Elf alles abverlangte und sie zu einer Höchstleistung in spielerischer und kämpferischer Hinsicht trieb. Ideal der Spielverlauf.
Noch ehe alle Fans im Rechpergstadion waren, stand es schon 1:0; eine scharfe Hereingabe konnte der Abwehrspieler nur mehr mit der Hand vor Clemens Riegler klären. Den Elfer verwandelt Martin Krammer sicher (3.)
Die Gäste fighteten sofort zurück und bei einer Großchance musste Hans-Peter Pressler seine ganze Routine auspacken, um den Ausgleich zu verhindern.
Die nächsten Angriffe des blau(weißen SVR -Teams hatten es aber in sich. Oft wurde die Abwehr über die Flügel auseinander genommen, kam kaum zum Verschnaufen. Eine tolle Kombination von Florreither - Benjamin Aigner und Clemens Riegler schloss Bakir Duran trocken ab - 2:0 (17.). Kurz später vergibt Bakir einen Sitzer, ehe er zum 3:0 einschießt - doch der Assistent zeigt zu Unrecht abseits an, liegt dabei völlig falsch, denn Bilder zeigen dass der Pass eindeutig nach hinten gespielt worden ist, das Abseits somit aufgehoben. Guntersdorf steigt oft ein wenig rustikal ein, die Nr. 7 und 10 tun sich da besonders hervor.
Auch bei der Gelben Karte gegen Bakir Duran liegt der Schiri völlig falsch - das Foul im Strafraum wäre als Elfer zu ahnden gewesen, nicht als Schwalbe.
Guntersdorf rettet sich in die Halbzeit und kommt danach billig zum Anschlusstreffer: nach einem Einwurf sich Krammer und Florreither uneinig, schon liegt der Ball im Netz (46.)
Doch nur 10 Minuten später eine Traumkombination von Zeilinger und Duran, die unser Angreifer mit seinem Saisontor Nr. 7 - Doppelpack im Rechpergstadion) zur Vorentscheidung abschließt (58.)
Guntersdorf kann nicht mehr zusetzen und Christoph Zeilinger gelingt gar noch das 4:1 (76.) als er nach einem weiten Abschlag von Pressler den Gästegoalie überlistet. Patrick Mikolasek (9) ist die letzte Chance vorenthalten, er vergibt aber überhastet.
Der SV CARDEA REHBERG startet mit einem Sieg in die neue Ära. 

Bilderstrecke betrachten

Reserve:

SV CARDEA REHBERG - SC Guntersdorf 17:0 (6:0)
Tore: Marco Wielander (6), Timo Mantler (3), Stefan Krammer (3), Martin Straub (2), Stefan Holzmüller (2), Lukas Punzet

Das Ergebnis sagt alles „da prallten zwei Fußballwelten aufeinander", meinte Trainer Michael Mantler