30.8.2014 SVR - Altenw├Ârth 1:0

Rehberg - Altenwörth 1.0 (1:0)
Tor. Patrick Florreither (37.)
Gelb-Rot: Andreas Uhl (A., 62.)
 
Unter den zahlreichen Zuschauern im Rechpergstadion auch Frenkie Schinkels, spielt doch sein Sohn Romario im Dress von Altenwörth.
Er wurde auch gleich zum Head der Jury ernannt, die Patrick Florreither zum "Man of the Match" gewählt hat.
Das Match nahm rasch Fahrt auf, beide Teams versuchten mit schnellen Kombinationen vor das Tor zu kommen, einfach Fußball zu spielen. Anfangs waren die Spielanteile eher auf Seiten der Gäste, und Rehberg Keeper Hans-Peter Pressler musste ein paar Mal eingreifen, richtig in Bedrängnis kam aber auch er nie.
Auf der Gegenseite unterlief Keeper Flicker aber der entscheidende Fehler, eine Hereingabe von Gloimüller ließ er in Gulacsi Manier durch die  Hände gleiten, Patrick Florreither stand goldrichtig und drückte ein.
Vor der Pause dann Elferalarm im Gästestrafraum; Bakir DURAN wurde von den Beinen geholt, Schiri Palgetshofer zeigte sofort auf den Elferpunkt, wurde dann aber von Assistent Müllner overroult, der zuvor ein Abseits gesehen haben will.
 
Halbzeit zwei plätscherte ein wenig dahin und die Heimischen hatten das Spiel unter Kontrolle, überließen Altenwörth großteils das Spielgeschehen. Eine Bilderbuchaktion von Clemens Riegler fand in Bakir Duran seinen Abnehmer, sein Flachschuss prallte von der Stange aber wieder ins Feld zurück. Als der Altenwörther Andreas Uhl dann Bakir Duran innerhalb von fünf Minuten zweimal von den Beinen holte, musste er mit Gelb-Rot (62.) vom Feld.
Nach 93 Minuten war dann Schluss und Altenwörth hatte mit seinem ersten Gegentreffer in der Meisterschaft auch gleich die erste Niederlage einstecken müssen - Rehberg überrascht neuerlich und hält nach drei Spielen bei sieben Punkten, kann nächste Woche ruhig zum Derby bei Aufsteiger Langenlois fahren.

Fotostrecke betrachten