26.8.2017 Horn II – Rehberg 1:5 (1:2)

Tore: Simon Valachovic 2, Alexander Grünwald, Patrick Klaffl, Manuel Gröszl

Mit gemischten Gefühlen war man nach Horn gereist, fehlte doch Abwehrchef Filip Kutaj wegen Sperre.
Horn legte los wie aus der Pistole geschossen und schon nach 4 Minuten stand es 1:0
Man musste schlimmes befürchten.
Unsere Mannshaft erfing sich aber recht bald vom Schock und hielt dagegen, die Gelbe Karte für Alex Grünwald war ein Signal (22.)

Wichtig, dass er nach seiner Verwarnung richtig heiß war und nach einem Querpass die Kugel überlegt ins Netz bugsierte und den Ausgleich nach einer halben Stunde erzielte.
Die Horner wurden nervös und unsere Jungs setzten, anders als nach der Führung in Langenlois, nach.
Noch vor der Pause zeigte Neuzugang Simon Valachovic was er kann, die Führung zum 2:1 (38.) war nicht ganz unverdient.
Der Elan von Horn nach der Pause war schnell verpufft, als neuerlich Simon Valachovic überlegt einschoss (51.) und unsere Mannschaft den Vorsprung dann geschickt verwaltete.
Mit der Hereinnahme von Benjamin Aigner, Manuel Gröszl und Georg Mandlbauer wollte Trainer Karl in der Offensive zulegen um ein Einigeln zu verhindern und die Horner früh im Aufbau zu stören.
Das Unterfangen ging voll auf, die Heimischen kamen nicht mehr ins Spiel zurück, im Gegenteil wir erzielten in der Schlussphase sogar noch zwei Tore und feierten einen doch recht deutlichen Sieg in Horn.
Auch Manuel Gröszl trug sich erstmals als Torschütze für den SVR ein.
Jetzt gilt es diesen Erfolg am Samstag im Heimspiel gegen Atzenbrugg (16.30) zu bestätigen.
Das nächste schwierige Unterfangen, bei dem die Fans hoffentlich wieder mithelfen und zahlreich ins Rechpergstadion pilgern!

Die Reserve geigt schon um 14.30 Uhr auf!