B├╝rgermeister gewinnt Maibaum

Krems:
Maibaumfest in Rehberg
Bürgermeister nutzt Heimvorteil

Die Rehberger Vereine bilden seit Jahren ein eingespieltes Team, welches zusammen mit der Feuerwache unter Kommandant Hans Bischinger das Maibaumaufstellen organisiert.

Ein Highlight ist dabei sicher das Maibaumkraxeln für die Kinder, welche durch die Bergrettung Wachau professionell gesichert und unterstützt werden.
Als Preis für die Anstrengung winkt eine Sumsi Biene, das Maskottchen von Sponsor Raiffeisen.
Bei herrlichem Wetter gab es viele Besucher am Rechpergplatz, wollte man doch auch ein paar Sonnenstrahlen die sich blicken ließen, ergattern.

Krems - Bürgermeister Dr. Reinhard Resch wohnt unmittelbar neben dem Festplatz, wo man am 1. Mai den Maibaum aufgestellt hat und ist natürlich stets dabei, wenn es gilt den aufgestellten Maibaum für die Bevölkerung in Empfang zu übernehmen.
Als er das heuer gemacht - und zugleich die Mannschaft der Feuerwache zu Würsteln und Bier eingeladen hat - hat, konnte er noch nicht wissen, dass der Maibaum wenig später ihm selbst gehören würde!!
Bei der Verlosung hatte nämlich er selbst das Gewinnerlos mit der Nummer 208 in der Tasche!
Der Preis wurde mit einem Sparbuch der Raiffeisenbank Krems versüßt, welches - so Resch - „aber nicht lange leben wird".

Der Bürgermeister will nämlich in knapp einem Monat beim Umlegen des Baumes ein kleines Fest mit Freibier auf die Beine stellen und die Einlage auf dem Sparbuch gleich wieder in die Wirtschaft pumpen.
Die Feuerwehr freut` s und die Gäste dann sicher auch.