Bessere Bank entscheidet Spiel Rehberg - Atzenbrugg 2:0 (0:0)

Rehberg - Atzenbrugg 2:0 (0:0)
Tore: Simon Valachovic (80.), Hulusi Akkus (90. Elfer)

Trotz Regenwetter und merklicher Abkühlung kamen ca. 200 Zuschauern ins Rechpergstadion. Sie mussten ihr Kommen nicht bereuen und sahen eine flotte Begegnung. Beide Seiten spielten gepflegten Fussball und kamen auch zu guten Chancen.
"Der 10er der Gäste war einfach überall und hat uns große Probleme bereitet" meinte Trainer Christian Karl. Tormann Christian Zwirner konnte gleich zweimal im 1:1 retten und die Rehberger Null halten. Sein Gegenüber stand ihm um nichts nach, ließ Valachovic & Co verzweifeln, hatte stets seine Hände erfolgreich im Spiel wenn es gefährlich wurde. Bei einem Florreither Kopfball stand ihm die Querlatte bei. Eine unterhaltsame erste Hälfte brachte deshalb keine Tore.
Nach Seitenwechsel startete Rehberg als agilere Mannschaft ins Spiel, die Gäste schienen ihrer hohen Laufarbeit Tribut zollen zu müssen und zogen sich etwas zurück oder mussten zurückweichen. Bei der einzigen Chance klopfte ein Kopfball an die Stange.
Mit der Einwechslung von Georg Mandlbauer verstärkte Christian Karl die Offensivbemühungen seiner Elf und brachte merkbar frischen Schwung.
Genau über diese linke Seite fiel dann das 1:0. Florreither fängt einen Pass ab, schnell geht's über Klaffl zu Valachovic, der lässt einen Verteidiger aussteigen und sein Flachschuss in die lange Ecke passt genau.
Jetzt setzt Karl noch eins drauf und stellt mit Akkus einen weiteren Offensivgeist aufs Feld.
Der wirbelt dann die Gäste Abwehr noch mehr auf und spielt mit gekonntem Ballhalten die Uhr herunter.
Mehr noch - er spielt Dominik Aigner ideal frei, der wird im Strafraum gelegt.
Hulusi Akkus behält die Nerven und schießt den Strafstoß trocken ein.
"Wir haben die Null gehalten und nach der Pause mehr fürs Spiel getan" wusste Karl den Grund für den Erfolg.
Tormann Christian Zwirner war ein wichtiger Baustein und wurde deshalb zum "Man of the Match" gewählt.
Beim Wachauer Volksfest fand der Rehberger Spielwitz und Siegeswille während der 90 Minuten dann seine Fortsetzung......
Tormann Christian Zwirner wurde zum Man of the Match gewählt!

Bilderstrecke

Reserve 3:0
Tore: Sebastian Bauer, Paul Camerloher, Stefan Krammer

Die routinierte Gästemannschaft, die zuletzt sogar Grafenwörth bezwungen hat, hielt lange Zeit dagegen, musste nach dem 2:0 aber klein beigeben.

Gelungen das Comeback von Paul Camerloher, der auch gleich das wichtige 2:0 (55.) fixierte.
Patrick Deutsch hat sich leider eine Verletzung zugezogen, wird am Dienstag untersucht.
Gute Besserung!