8.10.2016 SV Cardea Rehberg - Altenwörth 1:2 (0:1)

Rehberg - Altenwörth 1:2 (0:1)
Tor: Christoph Zeilinger

Bei der Rückkehr von Christian Karl auf der Rehberger Trainerbank setzte es gegen den aktuellen Tabellenführer eine unglückliche Niederlage. Unglücklich, weil wir uns bei den Gegentoren sehr ungeschickt angestellt haben.
Schon nach 7 Minuten das 0:1 als Hagmann und Pressler sich uneinig sind. Als dann Zeilinger der Ausgleich gelingt, dauert es nur eine Minute bis zum nächsten Gegentreffer.
Dreimal hätten wir klären können, immer kommt die Kugel zum Gegner, der dritte Schluss landet dann im Netz.
Im Angriff war Bakir Duran gut bewacht und einige Chancen wurden vernebelt.
In der Schlussphase sahen die Zuschauer ein zerfahrenes Spiel, dem man keine Wende geben konnte.
Der vermeintliche Ausgleich wurde wegen Abseits nicht anerkannt.

Christian Karl "Jetzt müssen wir unserem alten Freund Branjo in Langenlois die Punkte wegnehmen. Ich hoffe, dass am Samstag viele Rehberg Fans in das schmucke neue Stadion mitkommen werden."

Bilderstrekce betrachten

Reserve 4:0
Florreither Ph., Stoll, Holzmueller, Wielander
Erfreulich das Comeback von Georg Mandlbauer und Raphael Hummel, den lange Zeit eine hartnäckige Verletzung geplagt hat.
Ergeben sich für Trainer Karl neue Optionen, denn auch Dominik Aigner sollte bald wieder dabei sein.